top of page

Fr., 26. Mai

|

Technik Museum

Be Ignacio acoustic "Amazonia"

Be in kleiner aber feiner Besetzung im Technikmuseum in St. Georgen! Kleiner Vorgeschmack: https://youtu.be/dg8UU7S3_k0

Be Ignacio acoustic "Amazonia"
Be Ignacio acoustic "Amazonia"

Zeit & Ort

26. Mai 2023, 20:00

Technik Museum, Industriestraße 7, 78112 St. Georgen, Deutschland

Über die Veranstaltung

Kleiner Video Einblick

Tickets

Vom Paradies inspiriert Bê Ignacio  hat die Welt der Musik voll im Griff. Die Deutsch-Brasilianerin wohnt in  Konstanz am schönen Bodensee und im brasilianischen Paradies Ubatuba  direkt am Meer. Inspiriert von ihren Reisen ins bedrohte Amazonasgebiet,  beeindruckt von der Natur und fassungslos über die Habgier, die die  Natur unwiederbringlich zerstört und sogar Menschen tötet, schreibt sie  ein Album, das von einer Rückbesinnung auf ihre brasilianischen Wurzeln  geprägt ist. Wunderschöne Bossa Nova, gemischt mit Reggae und Jazz  erklingen dann auch beim Konzert in klassisch-akustischer Weise.

Die Songs von Bê waren schon immer inspiriert von ihrem Leben als Frau und Mutter mit  afrobrasilianischen, indigenen und europäischen Wurzeln in Brasilien und  Deutschland. In den letzten Jahren kam zu ihrem langjährigen Engagement  für die Sozialorganisation „Monte Azul“ in Sao Paulo und Botschafterin  des „WOW Days“ der Waldorfschulen in Deutschland, noch verstärkte  Aktivitäten als Aktivistin für den Schutz des Amazonas und deren  Ureinwohner hinzu. Freundschaften und langjährige Kontakte zu  Waldschützern und das neue Ausmass der Katastrophe unter Präsident  Bolsonaro machten es ihr unmöglich, „einfach nur zuzuschauen“ und ist in  ihrer Wahlheimat Mitbegründerin der Bürgerinitiative „Pro Amazonia  Konstanz“, deren Engagement in einer Klimapartnerschaft der Stadt  Konstanz mit dem indigenen Volk der Borari bei Santarem resultierte.  Dort entstand auch das Video zu „Amazonia“, auf dem der Chor „Karuana“  der Borari zu hören und zu sehen ist. Als musikalische Einflüsse nennt  sie die Musik ihrer Religion Candomblé, ihre Idole Djavan, Sade, Bob Marley, Tom Jobim und Elis Regina.

Neues Album 2023: „Amazônia" Bê Ignacio wuchs  in Sao Paulo, Brasilien als Tochter eines afrobrasilianischen Vaters  und einer deutschen Mutter auf. Nachdem sie dort einige Jahre Theater  und Schauspiel studiert hat zieht sie nach Stuttgart und schliesst dort  ihr Gesangstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und  darstellende Kunst ab. Seitdem arbeitet sie als Singer-Songwriterin, hat  6 Alben mit Eigenkompositionen veröffentlicht, und Auftritte in ganz  Europa, Brasilien und der ganzen Welt.

Ihr langjähriger Freund, Produzent und Mentor Luiz Brasil ist einer der besten Guitarristen und wichtigsten Musiker der neueren  brasilianischen Musikgeschichte. Er arbeitet in seiner Karriere mit  Künstlern wie Caetano Veloso, Gilberto Gil, Cassia Eller, Sting und Luciano Pavarotti und erhält einen Latin-Grammy und einen Premio Multishow. Er arbeitet  schon seit vielen Jahren mit Bê und ihrem Ehemann zusammen, die drei  Musiker produzierten und komponierten bereits das erste Album von Bê  Ignacio im Jahr 2007, bestehend aus Musica Popular do Brasil, Jazz and  Bossa Nova.

Nun produzierten Be Ignacio, Luiz Brasil und Nils Wülker zusammen ihr neues Album „Amazonia“.  Im Gegensatz zu ihren letzten eher der Popmusik zuzurechnenden Alben  wird „Amazonia“ nun wieder von den brasilianisch traditionellen und  jazzigen Backgrounds von Luiz und Nils, als auch durch eine  Rückbesinnung von Bê Ignacio auf ihre brasilianischen Wurzeln geprägt.   Songs wie „50 Tons de Cor“ („fifty shades of colour“) oder „Uma de Dois“  sind wunderschöne Bossa Nova im klassischen Stil, in reduziertem Format  mit Stimme, Guitarre und Percussion produziert, und mit Luiz’  Arrangements für Streichquartett abgerundet. Bei weiteren Titel sind  Einflüsse von Forró, Ijejá  und Reggae zu hören, und in den  Akusitk-Konzerten im Quartett mit dem brasilianischen  Ausnahmegitarristen Emerson Villani, ihrer Tochter Janayna und ihrem Mann Markus Schmidt an der Percussion kommt Bê’s Stimme und die fein komponierten Songs auf besonders schöne Art zur Geltung.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page